Montag, 16. Juni 2014

Fruchtiges Kichererbsen-Curry

Heute gibt es zur Abwechslung mal wieder etwas Herzhaftes. Das Wetter ist, zumindest hier in Berlin, wieder ein wenig kühler geworden und die Lust am Kochen somit wieder gestiegen. Wie wohl schon öfter erwähnt, liebe ich die Kombination aus süß und salzig oder scharf. Daher sind diesmal in das Curry ein paar reife Nektarinen und Rosinen gewandert, die ganz hervorragend mit dem Chili harmoniert haben. Natürlich eigenen sich auch andere Früchte oder Trockenfrüchte, je nachdem auf was Ihr Lust habt.



Für 2 Portionen:

1 Dose Kichererbsen (240g)
1 Zwiebel
1 EL Zucker
1 kleine getrocknete Chilischote (ohne Kerne)
1 EL Currypulver
150g Spinat (frisch oder TK)
2 große Tomaten
2 reife Nektarinen (oder anderes (Trocken-)Obst)
250ml Wasser
1 gestrichenen Esslöffel Gemüsebrühpulver
1 TL Speisestärke
2 EL Erdnuss- oder Mandelmus
Je nach Belieben: Rosinen, Kokosraspel etc.

Zuerst die Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. 
Die Zwiebel schälen und in feine Stücke schneiden. Die Chilischote fein hacken.
In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebeln glasig dünsten, den Zucker dazugeben und etwas karamellisieren lassen. Das Currypulver und die Chilischote unterrühren und kurz mitdünsten lassen. 
Währenddessen den Spinat waschen und etwas kleiner schneiden. Die Tomaten und Nektarinen ebenfalls klein stückeln. 250ml Wasser im Wasserkocher aufkochen lassen und das Gemüsebrühpulver in den Topf geben. Kichererbsen, Spinat, Tomaten und Nektarinen ebenfalls dazurühren und mit dem kochenden Wasser ablöschen. 
Alles für etwa 5-10 Minuten köcheln lassen. 
Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und unterrühren. Mit Salz und Gewürzen abschmecken.
Wer möchte, kann noch eine Handvoll Rosinen und Kokosraspeln dazugeben.
Auf Schüsseln verteilen und je einen Esslöffel Erdnuss- oder Mandelmus einrühren. 
Das Curry schmeckt entweder einfach so als Eintopf oder man serviert zum Beispiel Reis, Couscous oder Bulgur dazu. 

 Orientiert an Dr. Oetker "100% pflanzlich"

Kommentare:

  1. Sieht echt richtig gut aus..... Lecker!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Liebes! Ich hoffe, du hast im Moment wieder etwas weniger Stress :)

      Löschen